Der Nachwuchs begeistert

TCS geht mit 25 Mannschaften ins Rennen – die Hessenliga zu Gast bei unseren U18er- Mädchen

In die diesjährige Medenspielrunde 2018, die auch 3 Spieltage nach den Sommerferien hat, geht der TCS mit 25 Jugendmannschaften, davon 8 in Spielgemeinschaften mit TEVC Kronberg bei U10w (1), U12w (3) und U18w (4). Die grandiose Saison 2017 war mit 122 Siegen, 18 Unentschieden bei nur 38 Niederlagen in den insgesamt 178 Medenspielen im Jugendbereich einfach nur unglaublich. Nach 9 Meister-, 6 Vizemeistertiteln, 6 Aufstiegen und nur einem Absteiger in 2017 (die U10m I, die aber im Winter in der Klasse blieb), werden die Trauben 2018 noch einmal ein Stückchen höher hängen –aber das wollen wir ja auch gar nicht anders☺.

In den Altersklassen U8m+w, U10m, U10w, U12m, U12w, U14m, U14w und U18w spielen wir also inzwischen in der jeweils höchst möglichen Spielklasse. Der TCS stellt zudem – mit Ausnahme der U10w - in jeder Altersklasse mindestens zwei Mannschaften bei den Mädchen und bei den Jungen, dieses Jahr auch wieder bei der U18m. Wir gehen damit den Weg konsequent weiter, sowohl unseren Spitzenspielern in den ersten Mannschaften eine sportliche Herausforderung und Perspektive geben zu können, als auch in der Breite ausreichend Spielmöglichkeiten in der Medenspielrunde anzubieten. Ein Highlight werden sicher die Spiele unserer U18w I um MF Carina Sommer, die nun nach 2 Aufstiegen in 3 Jahren in der Hessenliga aufschlägt – das hatten wir lange nicht in Steinbach. Das Flaggschiff bei den Jungen um MF Timpe Heidebrecht, unsere U18m I, hat nach Aufstieg den Sprung in den Bezirk geschafft und wird versuchen, ihre Erfolgsgeschichte der vergangenen Jahre fortzuschreiben. Ambitioniert werden auch unsere U12er-Teams bei den Mädchen (MF Mara Beyerle) und Jungen (MF Jonas Sommer) in die Saison gehen – wir dürfen gespannt sein!

Die meisten Dinge aus 2017 werden wir beibehalten, sie haben sich bewährt: So spielen wir weiter mit 4 (oder 6) Spielern (plus ein Stand-by Spieler für den Notfall) und verzichten auf das Konzept, mit 5 oder 6 anzureisen und für das Doppel zu wechseln. Dazu werden alle Einsatztermine je Mannschaft, Spieler und Match ab Anfang April festgelegt und kommuniziert, so dass sich jeder die Termine in den Kalender mit ausreichender Vorlaufzeit eintragen kann. Und Heimspiele werden grundsätzlich auf unserer Anlage oder in der Halle im Tennispark Steinbach ausgetragen, wir weichen wie in 2017 nicht auf andere Anlagen aus.

Diese enorme Begeisterung bei unseren Kindern und Jugendlichen zeugt einmal mehr von der erfolgreichen Arbeit des Trainerteams um Cheftrainer Laurence Matthews. Im Umkehrschluss bedeutet das allerdings auch eine starke Belegung der Plätze an Freitagen und Samstagen im Mai, Juni und August; wir werden daher mit einem Drittel unserer Heimspiele (35 von 81) in den Tennispark Steinbach ausweichen – anders sind 26 Jugendmannschaften (plus U9 Duo-Cup) leider nicht darstellbar. So aber können alle spielen, die spielen möchten!